Germany Declares new global arms control program

Not related to Kostenlose Erotik – Foreign Minister Heiko Maas has declared a German-led initiative on international disarmament. He cautioned that technologically advanced weaponry will probably change from science fiction to”deadly reality”

In a meeting with the daily Neue Osnabrücker Zeitung, Maas said,”Our principles will need to keep up with the technological advancements of new kinds of arms.

“I’m also considering completely automatic weapons programs which may kill completely independent of human management,” he explained. Space-based weapons and missiles that could travel several times faster than the speed of audio may seem like science fiction now, but will become”mortal fact,” he added.

Concrete specifics concerning the German initiative stay unknown.

Maas’ statement came six months after US President Donald Trump announced he’d be carrying the US from their Intermediate-Range Nuclear Forces (INF) Treaty with Russia. Signed in 1987 together with the then Soviet Union, the arms control treaty summarized the removal of land-based mid-range missiles and launchers.

 

 

In his statement, Trump complained that Russia was violating the treaty.

China isn’t a signatory to the INF treaty, and analysts thought that US want to cancel Chinese missile buildup played a part in Trump’s decision.

Maas also pointed out China’s lack from present disarmament initiatives.

“There are holes in a few of the present principles,” he stated, adding that these enable China build up its arms without any supervision.

Maas also declared that NATO foreign ministers would talk the standing of the INF treaty for a coming meeting in Brussels on December 4, with the intent of winning support from European partners to get new international arms control steps.

Influencerin aus Meppen ist mittlerweile in Berlin zuhause

Marijke Smittenaar kommt aus dem kleinen Meppener Ortsteil Borken. Dort leben nicht einmal 600 Leute. Auf Instagram folgen ihr mittlerweile 212.000 Menschen, im Fernsehen haben sie sogar regelmäßig fast eine Million Menschen gesehen. Wie es dazu gekommen ist, erzählt sie in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Nur noch sehr selten kommt Marijke Smittenaar nach Hause ins beschauliche Borken, wo es nicht einmal einen Supermarkt gibt. Doch über die Weihnachtsfeiertage stand mal wieder ein Besuch im Elternhaus an. Dann ist endlich mal wieder Zeit, die Mutter, Hund Ben und Freunde und Familie zu sehen. “Es ist ein richtig schönes, willkommenes Gefühl hier zu sein. Aber ich könnte hier nie wieder wohnen.” Meppen ist eben nicht mehr die Heimat der Influencerin und Schauspielerin. Heimat bedeutet Berlin.

“Was ich an Berlin so liebe ist, dass es offen und frei ist. Du kannst jeder sein und keiner guckt dich schräg an. Du kannst herumlaufen wie du möchtest. Hier wäre es so, dass die Leute direkt über einen reden. Dort kannst du einfach sein wie du willst”, sagt sie. Seit April 2017 lebt sie in Berlin. Doch wie ist es dazu gekommen?

Smittenaar verbringt eine unglückliche Schulzeit in Meppen, wird auf der Johannesschule sogar zwischenzeitlich gemobbt. Nach der Fachhochschulreife beginnt sie ein Duales Studium im Bereich Gesundheitsmanagement, das sie jedoch nicht glücklich macht. Bei einem Aufenthalt in Hamburg lernt sie dann einen Manager einer Modelagentur kennen. Doch Modeln möchte sie nicht. “Dafür esse ich zu gerne”, witzelt sie. Moderation oder Schauspielen, das kann sie sich eher vorstellen. “Ich habe früher schon immer die Schauspieler nachgemacht, das finde ich ganz toll”, sagt sie und nimmt das Angebot an.

Schlag auf Schlag

Die 21-Jährige wird nach einiger Zeit zu einem Casting in Köln eingeladen, hört von der Produktionsfirma aber erstmal nichts. Doch dann geht es Schlag auf Schlag: Aus Berlin meldet sich die eine andere Produktionsfirma und bietet Marijke an, eine feste Rolle in der RTL II-Serie “Berlin Tag und Nacht”. Zwei Wochen später steht sie am Set und dreht als ihre Rolle Lisa van Donzel erste Kussszenen mit ihrem Serienpartner und hat eine Wohnung in Berlin.

Deutsche Bank und Verschmelzung mit der Commerzbank

Jüngsten Presseberichten zufolge unterstützt die Bundesregierung eine mögliche Fusion der beiden größten deutschen Privatbanken – Deutsche Bank und Commerzbank – auf der Suche nach einem neuen nationalen Champion, der ihre exportorientierte Wirtschaft schützt.

Trump Dauer irritiert über Bundesregierung— k. (@k83827726) December 22, 2018

Dies ist nicht neu, da die beiden Banken im Sommer 2016 Gespräche über eine mögliche Bindung führten, sich aber gegen eine Transaktion entschieden haben, da sich beide Banken noch mitten in ihren eigenen Restrukturierungsprogrammen befanden.

Laut Bloomberg haben sich die Fusionsgespräche in den letzten Monaten intensiviert, wobei die Bundesregierung auch daran beteiligt war, die Deutsche Bank bei der Festsetzung zu unterstützen, indem sie möglicherweise Gesetze änderte, um eine Fusion vor allem aus steuerlicher Sicht kostengünstiger zu machen.

Da die Deutsche Bank die größte Bank gemessen an den Aktiva ist (rund 1,6 Billionen US-Dollar), während sich das Vermögen der Commerzbank auf nur 560 Milliarden US-Dollar beläuft, gehe ich davon aus, dass eine mögliche Fusion freundlich wäre und die Deutsche Bank ihren kleineren Wettbewerber aufnehmen würde. Dies würde höchstwahrscheinlich im Rahmen eines All-Share-Deals im Rahmen einer Kapitalerhöhung geschehen, bei dem die derzeitigen Aktionäre der Commerzbank neue Aktien der Deutschen Bank erhalten.

Dies bedeutet, dass die derzeitigen Aktionäre der Deutschen Bank verwässert würden, während die derzeitigen Aktionäre der Commerzbank ihre derzeitigen Anteile in eine neue (kleinere) Beteiligung an der Deutschen Bank tauschen würden. Da die Bundesregierung der größte Aktionär der Commerzbank ist, ist die politische Unterstützung der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmenszusammenschluss.

Vor diesem Hintergrund gehe ich davon aus, dass eine mögliche Fusion dazu führen würde, dass die Commerzbank eine Einheit innerhalb des Konzerns der Deutschen Bank ist und ihre Geschäftsfelder von derzeit drei (Corporate and Investment Banking, Personal and Commercial Banking und Asset Management) auf vier nach der Zusammenführung der beiden Banken erhöht werden.

Food Bank in Duisburg destroyed in fire

A fire has burnt down a large food bank in the North-Rhine Westphalia city of Duisburg, police said.

Authorities were alerted of this flame at 10:30 p.m. on Sunday evening, and worked to extinguish it before Monday morning.

But after which the container building on Düsseldorfer Strasse had fully collapsed, ” said a police spokesperson. Nobody was injured in the incident.

Part of the roof fell in the day.

The origin of the fire remains unclear, and authorities are conducting a criminal investigation. The harm has also not yet been projected.

The Duisburger Tafel, a German term for food bank, distributes about 15 tons of food each week to about 4,000 people throughout the town of Duisburg.

The branch that burned down was among those three locations throughout the city. Situated in the Grunewald area of the city since 2001, it provided not only up to 80 warm meals for homeless people daily, but also clothing and even services such as haircuts.

 

Deutsche Bank headquarters raided over money laundering


Germany’s public prosecutor alleged both staff members have helped customers launder money from criminal activities.

Police cars were seen outside the tower blocks that house the headquarters of Germany’s largest bank.

Five additional Deutsche offices in town were hunted in an operation involving roughly 170 officials and police.

Prosecutors are looking into if Deutsche Bank staff helped customers set up offshore accounts to”transfer money from criminal actions”.

The analysis, which began in August, concentrates on activities between 2013 and also the beginning of 2018.

In 2016 alone, more than 900 customers were served with a Deutsche Bank subsidiary enrolled in the British Virgin Islands, making a volume of $311m, the prosecutors allege.

The investigation was sparked by revelations in the 2016″Panama Papers” – an enormous quantity of information leaked by a Panamanian law firm called Mossack Fonseca.

What are the Panama Papers?
Other banks are fined as a result of information contained in this Panama Papers.

The bank confirmed that authorities had raided several locations in Germany and that it was co-operating fully with the probe.

Deutsche has been connected with another massive money laundering scandal in Denmark’s Danske Bank.

Before this month, Deutsche verified that it was included in processing payments for the subprime lender in Estonia.

An internal investigation by Danske found that about $200bn (#177bn) of obligations were funnelled through its Estonian branch.

The subprime lender said many of these payments were suspicious.

Deutsche said it had terminated its connection with Danske in 2015 after”identifying suspicious activity”.

Fines and sanctions

In September, Germany’s financial regulator ordered the lender to take additional actions to stop money laundering and terrorism funding.

It also appointed an independent auditor to track Deutsche Bank’s efforts over three years.

Under the strategy, customers illegally transferred $10bn from Russia via stocks bought and sold throughout the bank Moscow, London and New York offices.

The trouble with authorities comes at a time when Deutsche continued to face problems with its enterprise.

Pre-tax earnings for the three months to September fell 45 percent to $506m compared with the same period this past year.

Chief executive Christian Sewing, who took over in April, has been shedding jobs and producing other cost cuts in an attempt to revive the bank’s performance.

But, investors have yet to have now been won over by his efforts and Deutsche shares have halved this year.